Malerarbeiten in der Unterführung am Ebertplatz: Es soll heller werden

VOR DEN MALERARBEITEN

Zur Zeit ist die Decke der Unter­füh­rung noch beton­grau. Bald jedoch schon hel­ler.

End­lich”, möch­te man mei­nen. Nach der gewohn­heits­mäs­si­gen Ver­wahr­lo­sung des Ebertplatz kommt nun wie­der Schwung in die Sache — auch auf Sei­ten der Stadt. Schon heu­te hat ein Maler­team mit vor­be­rei­ten­den Mass­nah­men für das Strei­chen der Decke mit weis­ser Far­be begon­nen. Ziel ist die Unter­füh­rung hel­ler zu machen. Das macht Sinn, weil das Kunst­licht dann bes­ser reflek­tiert wird und so die Unter­füh­rung ein­fach hel­ler wirkt. War­um das nicht schon viel frü­her gesche­hen ist? Das bleibt wohl das 41-jäh­ri­ge Geheim­nis der Stadt Köln. Wie zu hören ist soll ab Frei­tag mit dem Auf­trag der Far­be begon­nen wer­den.