Sinnespfad für Kräuter und Pflanzen

Sinnespfad für Kräuter und Pflanzen am Ebertplatz eröffnet

Nie war die Stadt natür­li­cher als neu­er­dings am Ebertplatz. Seit dem 30.Juli gibt es dort einen Sin­nes­pfad für Kräu­ter und Pflan­zen. Direkt am zur U‑Bahnseite gele­ge­nen Son­nen­deck haben ein paar Hoch­bee­te ange­dockt, die nun mit Kräu­tern bepflanzt sind. Ebertplatz­be­su­cher kön­nen sich hier einen Über­blick ver­schaf­fen über das, was sonst nur gekocht auf dem Tel­ler lan­det.

Gut ist, dass die Akti­on eine bis­her brach­lie­gen­de Flä­che sinn­voll nutzt und durch die Nut­zung als Hoch­beet einen neu­en Sinn erhält. Dadurch wird der Platz auf­ge­wer­tet. Die Idee mit den Hoch­bee­ten hat Zukunft und ist nach­hal­tig und soll­te in einen Plan zur Neu­ge­stal­tung des Ebertplat­zes mit­be­rück­sich­ti­gen wer­den. Es müss­te nur sicher gestellt sein, dass die Pfle­ge nicht ver­nach­läs­sigt wird. Sonst droht den Hoch­bee­ten ein Schick­sal wie es dem Ebertplatz wider­fah­ren ist durch die jah­re­lan­ge Ver­nach­läs­si­gung.

Kräutergarten "Sinnespfad" auf dem Ebertplatz

Ange­sichts der Nähe zum Eigel­stein mit den ein­schlä­gig bekann­ten Kon­takt­knei­pen und dem Stra­ßen­strich liegt eine Ana­lo­gie beim Namen Sin­nes­pfad recht nah. Aber dar­an haben die Initia­to­ren wahr­schein­lich nicht gedacht.