Abgeschäumt

Schaum­flut am Ebertplatz mit sol­chen oder ähn­li­chen Schlag­zei­len hat es der Ebertplatz am Mon­tag auf die Titel­sei­ten der Gazet­ten geschafft. Sogar von der Miss­ach­tung des Künst­lers und sei­nes Wer­kes schäum­te es andern­orts. Gemeint war der Erschaf­fer der kine­ti­schen Was­ser­plas­tik Wil­helm Göd­dertz. Ob der es so auf­ge­schäumt oder nur als Bla­se eines Som­mer­lochs gese­hen hät­te? Wie dem auch sei. Ein jahr­zehn­te­al­ter Stu­den­ten­scherz war schnel­ler wie­der ver­schwun­den als das Ord­nungs­amt den Brun­nen wie­der frei geben konn­te. Am Diens­tag waren die Bla­sen und bald dar­auf das Flat­ter­band wie­der weg.

Der Schaum war schon weg. Das Flat­ter­band zerr­te noch ab.
Wasch­mit­tel war wohl Schuld am Schaum­tep­pich