Betriebsanleitung Ebertplatz: Namen erfinden

Veröffentlicht am

Der Ebertplatz bietet neue Möglichkeiten der Eigeninitiative. Wie schon das Denkmal aus Papier für den Kommunisten Walter Stoecker zeigte, sind eigene Ideen ein kreativer Anstoss für den Platz. Früher war der Platz ein ungeliebter Teil eines Weges. Heute kann man so viel Neues entdecken und die Kreativität der Leute sehen, wenn man denn offenen Auges den Platz wahr nimmt.

Was also könnte Ebertseck sein? Ein Teil einer Kunstaktion? Der Wunsch nach einer neuen Lokalität? Haben die Trink-Genossen schon für eine Art Open-Air Kneipe geübt und einen neuen Namen ausprobiert? Oder ist es nur die Erkenntnis das der Platz aus vielen Ecken besteht und deshalb eigentlich Ebertseck heissen müsste? Weil es ja auch kein Platz ist? Siehe dazu Fakten zum Ebertplatz.

Wer kann das Rätsel lösen? Um Zuschriften wird gebeten.